Liste wichtiger Juden in Deutschland und weltweit – Hollywood, Medien, „Heuschrecken“


Expulsion of the Jews from Frankfurt on August...

Expulsion of the Jews from Frankfurt on August 23, 1614, after riots in the „Jews Street“ led by Vincent Fettmilch. According to the text, „1380 persons old and young were counted at the exit of the gate“ and herded onto ships on the river Main. Jews were connected in business to the city’s wealthy merchants, while Fettmilch led the small craftsmen and traders opposed to the Jewish presence in Frankfurt. (Photo credit: Wikipedia)

Wollen Sie ab und zu „mehr als andere“ erfahren? Wenn ja, dann lesen Sie doch einfach den Nachrichtenbrief. Dieser erscheint etwa drei- bis fünf mal pro Woche, oder je nach Nachrichtenlage.

Wichtiger Hinweis: die Liste kann über den im Verweis ins weltweite Netz nicht mehr abrufbar bereitgehalten werden. Die jüdischen Eigentümer löschen die Liste immer sofort.

Verwenden Sie dazu bitte die Kommentarfunktion und schreiben einen Kommentar: „Anmeldung zum Nachrichtenbrief“; verwenden Sie möglichst eine sogenannte Wegwerfadresse. Schauen Sie im Netz nach, wo das möglich ist sie zu bekommen. Wir erhaben ansonsten keine Daten 😉

47th Munich Security Conference 2011: George S...

47th Munich Security Conference 2011: George Soros, Chairman, Soros Fund Management, New York. (Photo credit: Wikipedia)

Wenn Sie einmal den Wunsch haben, andere Menschen kennenzulernen, die so denken wie Sie selbst, können wir das selbstverständlich ermöglichen.

English: Gregor Gysi, a politician of the Germ...

English: Gregor Gysi, a politician of the German party „The Left“, at an election rally in May 2007 Deutsch: Gregor Gysi, Fraktionsvorsitzender der Partei „Die Linke“ im Deutschen Bundestag, bei einer Wahlkampfveranstaltung zur Bremischen Bürgerschaftswahl 2007 (Photo credit: Wikipedia)

Liste wichtiger Juden in Deutschland und weltweit – Hollywood, Medien, „Heuschrecken“ 

The logotype of encyclopedia Metapedia

The logotype of encyclopedia Metapedia (Photo credit: Wikipedia)

Jeder kennt sie, die Worte von der „Macht der Juden“, dem „Einfluß der Juden“ etc. Was ist dran?

Gregor Gysi (November 1989)

Gregor Gysi (November 1989) (Photo credit: Wikipedia)

Hier finden Sie eine ständig aktualisierte Liste von Juden weltweit, die inzwischen über 13.000 Einträge enthält.

Gregor Gysi, left wing German politican and MP...

Gregor Gysi, left wing German politican and MP, leaving German Parliament Reichstag, apparently calling for his limousine driver (Photo credit: Wikipedia)

  • Der Kaufpreis beträgt $4,99, zur Zeit in EURO etwa 3,82€.
  • Wenn Sie eine neue Version herunterladen wollen, fällt jeweils der Kaufpreis neu an.
  • Für eine neue Ausgabe DER SPIEGEL, WELT AM SONNTAG, F.A.Z. usw. zahlen Sie ebenfalls solche Beträge.

Weiterlesen

Lilli Palmer – Lilli Marie Peiser


Bundesarchiv B 145 Bild-F062649-0019, Lilli Pa...

Bundesarchiv B 145 Bild-F062649-0019, Lilli Palmer interviewt Helmut Schmidt (Photo credit: Wikipedia)

Lilli Lalka

Lilli Lalka (Photo credit: Tinker*Tailor loves Lalka)

Lilli Palmer (* 24. Mai 1914 als Lilli Marie Peiser in Posen, Preußen; † 27. Januar 1986 in Los Angeles, Kalifornien, Vereinigte Staaten) war eine jüdsche Schauspielerin, Autorin und Malerin.

Geboren wurde Lilli Palmer als Lilli Marie Peiser in Posen (damals Provinz Posen in Preußen, heute Poznań in Polen). Ihre Eltern waren Alfred Peiser und Rose Lissmann. Der Vater war Chefarzt im jüdischen Krankenhaus in Berlin (Chirurg und Medizinalrat), die Mutter war Theaterschauspielerin und gab bereits nach der Verlobung ihren Beruf auf. Lilli hatte noch eine ältere Schwester – die Schauspielerin und Sängerin Irene Prador – und eine jüngere – Hilde. Als Lilli Palmer vier Jahre alt war, zog die Familie nach Berlin-Westend. An dem Haus, in dem sie damals wohnte, befindet sich heute eine Gedenktafel.

Gegen den Wunsch ihres

Lilli Palmer, Schauspielerin, auf Briefmarke h...

Lilli Palmer, Schauspielerin, auf Briefmarke herausgegeben 2000, selbst eingescannt (Photo credit: Wikipedia)

Vaters strebte Palmer schon als Schülerin an, Schauspielerin zu werden. Sie ging morgens aufs Gymnasium (Waldoberschule in der Waldschulallee) und am Nachmittag zur Schauspielschule – sie bestand beides. Schauspielunterricht hatte sie bei Ilka Grüning und Lucie Höflich in Berlin. Ihre ersten Auftritte erfolgten am Rose-Theater in der Großen Frankfurter Straße (heute Karl-Marx-Allee; nahe Koppenstraße). Weiterlesen

Steven Spielberg – Steven Allan Spielberg


English: Steven Spielberg with Chandran Rutnam...

Steven Allan Spielberg

Steven Allan Spielberg, KBE (* 18. Dezember 1946 in Cincinnati, Ohio) ist ein jüdischer Regisseur, Produzent, Drehbuchautor und Schauspieler.

Gemessen am Einspielergebnis seiner Filme ist er der bis heute (2012) erfolgreichste Regisseur. Aber auch als Produzent ist er sehr einflußreich.

Zu seinen bekanntesten Filmen, die oft in der Vergangenheit oder Zukunft spielen und die vielfach von Träumen, Ängsten und Abenteuern geprägt sind, gehören u. a.

Cover of "Minority Report [Blu-ray]"

Cover of Minority Report [Blu-ray]

Steven Spielbergs jüdische Vorfahren waren um 1835 in die heutige Steiermark nach Österreich eingewandert und hier angeblich einem Grafen von Spielberg unterstellt. Dies behauptete Steven Allan Spielberg 1998 in einem im Spiegel veröffentlichten Interview.

Der Filmregisseur führt jedoch – wie bei etlichen Juden üblich – den Familiennamen nach ihrem Exodus-Ort Stadtgemeinde Spielberg bei Knittelfeld.

Andere Beispiele dafür stellen die Judenfamilie de Maiziere, Tishman Speyer, Rothschild, Helmut Kohl, Herbert Feuerstein, Tom Buhrow, Beate Klarsfeld, Horst Mahler, Michel Friedman, Wolfgang Schäuble, Christian Wulff und andere.

Weiterlesen

Stanley Kubrick


Self-portrait of Stanley Kubrick with a Leica ...

Der Jude vor dem Spiegel

Stanley Kubrick (* 26. Juli 1928 in New York City; † 7. März 1999 in Childwickbury Manor bei London) war ein jüdischer Regisseur, Produzent und Drehbuchautor. Seine Filme werden vor allem für ihre tiefe intellektuelle Symbolik und ihre technische Perfektion gelobt. Als jüdischer Regisseur war er sowohl berühmt als auch berüchtigt dafür, jede Szene bis ins kleinste Detail zu perfektionieren und dabei meist die Schauspieler bis an ihre psychischen und physischen Grenzen zu führen.

Die Hauptthemen seiner Filme sind die Unnahbarkeit der Realität und das Scheitern der Menschlichkeit, ausgedrückt durch das einfache Akzeptieren, das Ignorieren oder das Ringen der Protagonisten mit ihren dunklen, inneren Kräften – auch ihren Trieben. Authentizität, Kälte, Ehrlichkeit, Realität, Traum, Triebe – dies sind die wohl wichtigsten Schlagworte im Zusammenhang mit Kubricks Werk. Filmschaffende zählen ihn zu den bedeutendsten Filmemachern aller Zeiten.

Der Jude Kubrick war der Sohn eines Chirurgen. Seine jüdischen Großeltern väterlicherseits stammten aus Österreich, Rumänien und Polen. Weiterlesen

„Hollywood-Antisemit“ Mel Gibson huldigt jüdischem Helden


“]Cover of "Braveheart (Sapphire Series) [B...

Ausgerechnet der in Hollywood als Antisemit verschriene Superstar produziert einen Streifen, der den jüdischen Kampf gegen die Tyrannei zelebriert. Mit an Bord: der erfahrene Drehbuch-Riese Joe Eszterhas.

Damit hatte selbst im überraschungsgefeiten Hollywood niemand gerechnet: Ausgerechnet Mel Gibson kündigte gestern an, dass er einen Film produzieren will, der den größten jüdischen Helden aller Zeiten in den Mittelpunkt stellen soll. Weiterlesen