Paul Winterstein

English: Stone marking the ashes of 15,000 vic...

English: Stone marking the ashes of 15,000 victims of Terezin, in the New Jewish Cemetery, Prague (Photo credit: Wikipedia)

Paul Winterstein (* 14. April 1876 in Gitschin (Böhmen); † 25. Mai 1945 im Terezín) war ein österreichischer Berufsoffizier. Nach dem Besuch des Obergymnasiums besuchte Winterstein, jüngster Bruder von Robert Winterstein, die Technische Militärakademie und die k.u.k. Kriegsschule in Wien. Winterstein war ab 1896 als Berufsoffizier. Während des Ersten Weltkrieges war er bei der k.u.k. Armee ab 1915 Oberstleutnant und ab 1917 Oberst im Generalstab. Zunächst war beim VII. Korpskommando und dann als Generalstabschef der Innsbrucker Schützendivision eingesetzt. Später war er als Abteilungsvorstand beim Ministerium für Landesverteidigung tätig und kommandierte noch das Feldartillerieregiment 13 und 32.

Deutsch: Korps-Offiziersschule in Theresienstadt

Deutsch: Korps-Offiziersschule in Theresienstadt (Photo credit: Wikipedia)

Aufgrund seiner jüdischen Herkunft wurde Winterstein in das Ghetto Theresienstadt deportiert, wo er am 10. Oktober 1942 ankam. Sein Bruder Max wurde ebenfalls dorthin deportiert. In Theresienstadt galt Winterstein als so genannter „Prominenter Häftling“. Winterstein verstarb kurz nach der Befreiung des Ghettos durch die Rote Armee noch im Mai 1945 in Theresienstadt an einer Lungenentzündung.

Auszeichnungen

  • Deutsch: Theresianstadt, Große Infanteriekaserne

    Deutsch: Theresianstadt, Große Infanteriekaserne (Photo credit: Wikipedia)

    Eisernes Kreuz II. Klasse mit Kriegsdekoration und Schwertern

  • Orden der Eisernen Krone II. und III. Klasse mit Kriegsdekoration und Schwertern
  • Leopold-Orden mit Kriegsdekoration und Schwerter
  • silberne und bronzene Kriegsverdienstmedaille mit Kriegsdekoration
  • Offizierskreuz des Roten Kreuzes mit Kriegsdekoration
  • Karl-Truppen-Kreuz
  • Tiroler Landesverteidigungs-Medaille
  • Österreichische und Ungarische Kriegs-Medaille

Literatur

  • smaller Infantry barracks at Theresienstadt Fo...

    smaller Infantry barracks at Theresienstadt Fortress (CZ) Français : La petite caserne d’infanterie dans la forteresse de Theresienstadt ou Terezin (CZ) (Photo credit: Wikipedia)

    Werner Winterstein: Anmerkung: Prominent. Die Geschichte der Familie Winterstein 1867-1945, Böhlau Wien 2008, ISBN 3-205-78180-5.

  • Axel Feuß: Das Theresienstadt-Konvolut, Altonaer Museum in Hamburg, Dölling und Galitz Verlag, Hamburg/München 2002, ISBN 3-935549-22-9

Weblinks

Ein Gedanke zu “Paul Winterstein

Lesen Sie KARL MARX - Zur Judenfrage... und Sie werden staunen, was ein Jude über die Juden so schreibt...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s