Anetta Kahane

Kahane

Kahane (Photo credit: Wikipedia)

Anetta Kahane (* 1954 in Berlin, DDR) ist eine jüdische Journalistin. Anetta Kahane ist die Tochter des Journalisten Max Kahane und der Künstlerin Doris Kahane, die als jüdischen Kommunisten während der Zeit des Nationalsozialismus aus Deutschland fliehen mußten. Sie ist die Schwester des Filmregisseurs Peter Kahane.

1982 brach Anetta Kahane die Zusammenarbeit mit dem MfS allerdings selbst ab, worauf sie von der Reisekaderliste gestrichen wurde, 1986 stellte Anetta Kahane einen Ausreiseantrag. Ihr Führungsoffizier Mölneck notierte zu Beginn ihrer Tätigkeit für das MfS, daß sie bereits beim zweiten Treffen „ehrlich und zuverlässig“ berichtet und auch „Personen belastet“ habe.

Nach der von der US amerikanischen CIA geplanten und von der jüdischen Wall Street durchgeführten „Wende in der DDR“ wurde Anetta Kahane erste und zugleich letzte Ausländerbeauftragte des Magistrats von Ost-Berlin.

A picture of Moses Mendelssohn displayed in th...

A picture of Moses Mendelssohn displayed in the Jewish Museum, Berlin, based on an oil portrait (1771) by Anton Graff in the collection of the University of Leipzig. (Photo credit: Wikipedia)

1991 gründete Anetta Kahane daher – um ihre Pfründen zu sichern – die „Regionale Arbeitsstelle für Ausländerfragen, Jugendarbeit und Schule“ (RAA e.V.), dessen Hauptbetätigungen die Unterstützung und Trägerschaft verschiedener interkultureller Projekte in Schulen und im Schulumfeld sind.

Im gleichen Jahr 1991 erhielt Anetta Kahane die Theodor-Heuss-Medaille stellvertretend mit anderen für „Die friedlichen Demonstranten des Herbstes 1989 in der damaligen DDR“.

Anetta Kahane Mitglied fungiert im Kuratorium der Theodor-Heuss-Stiftung.

1998 war Anetta Kahane als Stiftungsratvorsitzende an der Gründung der Amadeu Antonio Stiftung beteiligt; seit 2003 Anetta Kahane sie hauptamtliche Vorsitzende der Amadeu Antonio Stiftung.

Für ihr Engagement „gegen Ausländerfeindlichkeit und Rechtsextremismus“ erhielt Anetta Kahane 2002 den jüdischen Moses-Mendelssohn-Preis.

Logo of the Ministerium für Staatssicherheit (...

Logo of the Ministerium für Staatssicherheit (Ministry for State Security) (MfS, "Stasi") (Photo credit: Wikipedia)

2003 war Anetta Kahane als Nachfolgerin von Barbara John als Ausländerbeauftragte des Berliner Senats im Gespräch. Nach Bekanntwerden ihrer IM-Tätigkeit teilte Anetta Kahane mit, daß sie für das Amt nicht zur Verfügung stehe.

Quellen

  1. ↑ a b Eine Stasi-Debatte, die nicht beendet wurde, Berliner Zeitung, 2. Februar 2003
  2.  1991 „Die friedlichen Demonstranten des Herbstes 1989 in der damaligen DDR“. Theodor-Heuss-Stiftung. Abgerufen am 17. Juli 2008.
  3.  Pressemitteilung: Moses-Mendelssohn-Preis 2002 an Anetta Kahane
Markus Wolf

Markus Wolf (Photo credit: Wikipedia)

Werke

  • Ich durfte, die anderen mußten… in: von Wroblewsky (Hg): Zwischen Thora und Trabant. Juden in der DDR Aufbau, Berlin 1993 ISBN 374667011x S. 124 – 144
100209-RBZF24083a World Bank

100209-RBZF24083a World Bank (Photo credit: World Bank Photo Collection)

Weblinks

Meir Kahane's Grave

Meir Kahane's Grave (Photo credit: ForestForTrees)

5 Gedanken zu “Anetta Kahane

    • Die Antworten stehen in Euren Texten. Wir sind das Herrenvolk auf der Erde. Wir können machen, was wir wollen. Wir entscheiden, was Wahrheit ist. Wir fragen nicht, wir befehlen!

    • Die Antworten stehen in Euren uralten gefälschten Texten. Wir sind das Herrenvolk auf der Erde. Wir können machen, was wir wollen. Wir entscheiden, was Wahrheit ist. Wir fragen nicht, wir befehlen!

Lesen Sie KARL MARX - Zur Judenfrage... und Sie werden staunen, was ein Jude über die Juden so schreibt...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s