Stephan Kramer – Stephan Joachim Kramer

Leo-Baeck_Haus, Berlin. Headquarters of the &q...

Image via Wikipedia

Stephan Joachim Kramer (* 1968 in Siegen) ist Generalsekretär des Zentralrates der Juden in Deutschland und Leiter des Berliner Büros des European Jewish Congress.

Der Jurist und Volkswirtschaftler Stephan Joachim Kramer ist als Erwachsener zum Judentum konvertiert. Er war zunächst Assistent des Europa-Direktors der Jewish Claims Conference. Seit 1999 ist er beim Zentralrat der Juden in Deutschland tätig, anfangs als persönlicher Referent von Ignatz Bubis, dann als Geschäftsführer. Im April 2004 wurde er zum Generalsekretär ernannt. Stephan Joachim Kramer schloss sich vor den Gemeindeparlamentswahlen 2007 der Berliner jüdischen Gemeinde der Wahlliste ATID (hebräisch: Zukunft) an, die das bekannte Gemeindemitglied Lala Süsskind gegründet hatte.

Deutsch: Thilo Sarrazin am 3. Juli 2009

Deutsch: Thilo Sarrazin am 3. Juli 2009 (Photo credit: Wikipedia)

Stephan Joachim Kramer ist unter anderem Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik, sowie des „Board of Governors“ des World Jewish Congress.

Nach der Tötung Marwa El-Sherbinis 2009 beklagte Stephan Joachim Kramer die seiner Meinung nach zu wenig gewürdigte gesellschaftspolitische Dimension dieser Tat.

Thilo Sarrazins 2009 erfolgte Äußerungen zu Einwanderern in Berlin kritisierte Stephan Joachim Kramer mit den Worten:

„Ich habe den Eindruck, dass Sarrazin mit seinem Gedankengut Göring, Goebbels und Hitler große Ehre erweist.“

Ignatz Bubis (1927-1999), influential German J...

Ignatz Bubis (1927-1999), influential German Jewish leader and former chairman of the Central Council of Jews in Germany (1992-1999) (Photo credit: Wikipedia)

Stephan Joachim Kramers Aussage rief, da sie auch als Relativierung der Nazi-Verbrechen gewertet wurde, scharfen Widerspruch hervor. Stephan Joachim Kramer hat seinen Vergleich in Folge bedauert, blieb allerdings bei seiner Einschätzung, dass Thilo Sarrazins Äußerungen rassistisch gewesen seien. Erneut kritisierte Stephan Joachim Kramer Herrn Thilo Sarrazin für dessen Ende August 2010 erschienenes Buch Deutschland schafft sich ab und legte ihm den Eintritt in die NPD nahe.

Im Mai 2010 gab Stephan Joachim Kramer der Zeitschrift FOCUS ein Interview, in dem er versteckten und offenen Antisemitismus kritisierte, den er in deutschen Medien erkannt zu haben meinte.

English: Frankfurt on the Main: Main Plaza as ...

English: Frankfurt on the Main: Main Plaza as seen from the Ignatz-Bubis-Bruecke (Ignatz Bubis Bridge) Deutsch: Frankfurt am Main: Main Plaza, von der Ignatz-Bubis-Brücke aus gesehen Français : Le gratte-ciel Main Plaza, à Francfort-sur-le-Main, en Allemagne, vu depuis le pont Ignatz Bubis. (Photo credit: Wikipedia)

Lesen Sie KARL MARX - Zur Judenfrage... und Sie werden staunen, was ein Jude über die Juden so schreibt...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s