Sahra Wagenknecht – Sahra Wagenknecht-Niemeyer

This image was taken in 1986 by Thierry Noir a...

Image via Wikipedia

Sahra Wagenknecht-Niemeyer ist Tochter einer Deutschen und eines Iraners.

Sarah und Oskar „in Love“ – Sarah Wagenknecht (42) und Oskar Lafontaine (68) seit dem 12. November 2011 auf dem Parteitag der LINKEN in Saarbrücken offiziell ein Paar

 

Sie lernte ihren Vater nur kurz kennen, da er in Wagenknechts drittem Lebensjahr aus der DDR in den Iran ausreisen mußte. Seitdem ist nichts über sein weiteres Leben bekannt. Ihre Mutter arbeitete für den staatlichen Kunsthandel. Wagenknecht wuchs zunächst bei ihren Großeltern in Jena auf, mit Schulbeginn zog sie zu ihrer Mutter nach Ost-Berlin. Während ihrer Schulzeit wurde sie Mitglied der Freien Deutschen Jugend (FDJ) und schloss 1988 die Erweiterte Oberschule in Berlin-Marzahn mit dem Abitur ab.

English: Sahra Wagenknecht during election campaign August/September 2009 in Düsseldorf-Bilk Deutsch: Sahra Wagenknecht während des Wahlkampfes August/September 2009 in Düsseldorf-Bilk

English: Sahra Wagenknecht during election campaign August/September 2009 in Düsseldorf-Bilk Deutsch: Sahra Wagenknecht während des Wahlkampfes August/September 2009 in Düsseldorf-Bilk

1989 trat sie ein halbes Jahr vor dem Mauerfall in die SED ein. Ab 1990 studierte sie an den Universitäten Jena, Berlin sowie Groningen Philosophie (bei Hans Heinz Holz) und Neuere Deutsche Literatur und schloss ihr Studium im September 1996 in Groningen mit einer Arbeit über die Hegelrezeption des jungen Marx ab. 2005 begann sie mit ihrer Arbeit an einer Dissertation mit dem Thema „The Limits of Choice. Saving Decisions and Basic Needs in Developed Countries“ im Fach Volkswirtschaftslehre.

Seit 1997 ist sie mit dem Journalisten, Filmproduzenten und Geschäftsmann Ralph-Thomas Niemeyer verheiratet. Sie wohnt in Düsseldorf.

Am Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus 2010 sprach der israelische Staatspräsident Schimon Peres als Gast im Deutschen Bundestag.

Nach seiner Rede erhoben sich die MdB Sevim Dağdelen, Christine Buchholz und Wagenknecht nicht von ihren Sitzen.

Sahra Wagenknecht-Niemeyer erklärte dazu: „Zum Gedenken an die Opfer des Holocaust habe ich mich selbstverständlich von meinem Platz erhoben. Dass ich nach der Rede von Shimon Peres nicht an den stehenden Ovationen teilgenommen habe, liegt darin begründet, daß ich einem Staatsmann, der selbst für Krieg mitverantwortlich ist, einen solchen Respekt nicht zollen kann.“

Sie wurde deswegen öffentlich und parteiintern kritisiert. Der Berliner Landeschef der Linkspartei, Klaus Lederer, sowie Michael Leutert erklärten Wagenknecht für unwählbar. In der Neuen Rheinischen Zeitung nimmt Evelyn Hecht-Galinski Sahra Wagenknecht wiederum in Schutz.

Ein Gedanke zu “Sahra Wagenknecht – Sahra Wagenknecht-Niemeyer

Lesen Sie KARL MARX - Zur Judenfrage... und Sie werden staunen, was ein Jude über die Juden so schreibt...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s