Boris Abramowitsch Beresowski – Борис Абрамович Березовский

Lada 2106

Image via Wikipedia

Boris Abramowitsch Beresowski / Борис Абрамович Березовский; * 23. Januar 1946 in Moskau) ist ein russischer Unternehmer und einer der russischen Oligarchen.

Boris Abramowitsch Beresowski – Борис Абрамович Березовский wird in Rußland wegen Korruption und Geldwäsche gesucht und lebt im Exil in Großbritannien, seine Familie lebt in Israel.

Seit 2003 verwendet er den Namen Platon Elenin.

Als Sohn eines jüdisch-russischen Akademikerehepaars in Moskau geboren, studierte Beresowski Elektrotechnik und mathematische Mechanik.

Boris Abramowitsch Beresowski – Борис Абрамович Березовский schloß sein Studium 1973 an der Lomonossow-Universität in Moskau ab und absolvierte anschließend am Institut für Steuertechnik der Russischen Akademie der Wissenschaften seine Aspirantur. Seine Dissertation verteidigte er 1983 zum Thema Entscheidungstheorie. Seit 1991 ist er korrespondierendes Mitglied der Akademie der Wissenschaften.

Seit 1994 beteiligte sich Boris Abramowitsch Beresowski – Борис Абрамович Березовский als Hauptaktionär an der Fernsehgesellschaft ORTV, die den größten und flächendeckenden Sender Russlands ORT unterhielt.

Im gleichen Jahr überlebte er in seinem Auto einen Bombenanschlag.

Im darauf folgenden Jahr wurden im Zusammenhang mit der Ermordung des ORT-Direktors Wladislaw Listjew Ermittlungen gegen Boris Abramowitsch Beresowski – Борис Абрамович Березовский angestellt.

In Rußland wird Boris Abramowitsch Beresowski – Борис Абрамович Березовский seit 2001 per Haftbefehl gesucht. Boris Abramowitsch Beresowski – Борис Абрамович Березовский soll bei seinen Finanztransaktionen mit Lada den Investoren 2033 Autos im Wert von 13 Millionen US-Dollar unterschlagen haben.

Eine entsprechende Anklage gegen Boris Abramowitsch Beresowski – Борис Абрамович Березовский und seinen Geschäftspartner Badri Patarkazischwili erging im September 2002.

In der Schweiz nahm die Bundesanwaltschaft im November 2003 Ermittlungen gegen Beresowski auf. Boris Abramowitsch Beresowski – Борис Абрамович Березовский wird verdächtigt, Geld gewaschen zu haben und Mitglied einer kriminellen Vereinigung zu sein.

2004 wurde Boris Abramowitsch Beresowski – Борис Абрамович Березовский mit dem Mord am US-amerikanischen Journalisten Paul Klebnikow in Verbindung gebracht.

Klebnikow hatte Bücher über die Macht der Oligarchen, im Speziellen über Beresowski und die Geldgeber des Tschetschenienkrieges publiziert.

Im April 2007 erhob die russische Generalstaatsanwalt Anklage gegen Boris Abramowitsch Beresowski – Борис Абрамович Березовский wegen illegaler Aneignung von 214 Millionen Rubel (6,2 Millionen Euro) der Fluggesellschaft Aeroflot Anfang der 1990er Jahre. In dem Verfahren galt der Milliardär Boris Abramowitsch Beresowski – Борис Абрамович Березовскийbis dahin nur als Helfershelfer.

In São Paulo, Brasilien, wird gegen Boris Abramowitsch Beresowski – Борис Абрамович Березовский wegen mutmaßlicher Verwicklung in einen Geldwäscheskandal im Zusammenhang mit dem SC Corinthians ermittelt. Diesbezüglich erließ ein brasilianisches Gericht im Juli 2007 einen Haftbefehl.

Im August 2007 erging von einem Moskauer Gericht ein weiterer Haftbefehl. Boris Abramowitsch Beresowski – Борис Абрамович Березовский habe sich 1997 bei der russischen Bank SBS-Agro einen Kredit über umgerechnet 9,4 Millionen Euro zum Kauf eines Hauses an der französischen Côte d’Azur erschlichen.

2 Gedanken zu “Boris Abramowitsch Beresowski – Борис Абрамович Березовский

Lesen Sie KARL MARX - Zur Judenfrage... und Sie werden staunen, was ein Jude über die Juden so schreibt...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s