Karl Löwith

Karl Löwith (* 9. Januar 1897 in München; † 26. Mai 1973 in Heidelberg, Pseudonym: Hugo Fiala) war ein deutscher Philosoph. Obwohl protestantisch getauft, wurde er von den Nationalsozialisten als Jude verfolgt und emigrierte 1934 aus dem Deutschen Reich. Seine Forschungsschwerpunkte waren Geschichtsphilosophie und das Denken Friedrich Nietzsches und Martin Heideggers.Karl Löwith wurde am 9. Januar 1897 in München geboren. Seine Eltern waren Wilhelm Löwith, ein renommierter Kunstmaler, und Margarete Löwith geb. Hauser.

Auf Grund seiner jüdischen Herkunft war Löwith nach Beginn der Herrschaft der Nationalsozialisten unter dem Führer und Reichskanzler Adolf Hitler, später auch Oberbefehlshaber der deutschen Wehrmacht, von Lehr- und Publikationsverboten betroffen. Er musste emigrieren und ging zunächst 1934 als Rockefeller-Stipendiat nach Italien. In den Jahren 1935 und 1936 beendete er in Rom die Arbeit an den Monographien Nietzsches Philosophie der ewigen Wiederkehr des Gleichen und Jacob Burckhardt.

Von 1936 bis 1941 lehrte er in Japan als Professor an der Kaiserlichen Universität Tōhoku in Sendai (heutige Universität Tōhoku). Als deutscher Emigrant auch von Adolf Hitlers Verbündetem Japan nicht mehr geduldet, siedelte Löwith 1941 in die USA über und wurde, auf Empfehlung von Paul Tillich und Reinhold Niebuhr, am Theologischen Seminar von Hartford, Connecticut angestellt. In dieser Zeit entstanden seine bekanntesten Schriften Von Hegel zu Nietzsche und Meaning in History (Weltgeschichte und Heilsgeschehen). In einem Brief aus dem Jahr 1948 an Leo Strauss beschrieb Löwith seine Situation am Seminar in Hartford als die „eines auf dem trockenen Sand der protestantischen Theologie nach Wasser und Luft schnappenden Fisches“.

Lesen Sie KARL MARX - Zur Judenfrage... und Sie werden staunen, was ein Jude über die Juden so schreibt...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s