Jonas Cohn

Cohn war von 1897 bis zur Zwangsbeurlaubung im Jahr 1933 Professor an der Universität Freiburg und arbeitete dort am Psychologischen Institut. Im Jahr 1939 emigrierte er nach Großbritannien, wo er acht Jahre später starb.Sein Nachlass an Tagebüchern, Buchmanuskripten, persönlichen Dokumenten, Briefen und Aufsätzen, die zwischen 1890 und 1947 entstanden, befindet sich seit 2001 im Salomon Ludwig Steinheim-Institut.

1904 wurde sein Sohn Hans Ludwig Gottschalk geboren.

Lesen Sie KARL MARX - Zur Judenfrage... und Sie werden staunen, was ein Jude über die Juden so schreibt...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s